Werde Bäcker deines Vertrauens

24.04.2018

Text: Christiane Ginglseder

Selbstgebackenes, leckeres Brot, ohne Zusatzstoffe und in Bio-Qualität. Klingt verlockend, bedarf aber einer gewissen Übung. Ich backe seit über 10 Jahren mein eigenes Brot, da kommen schon ein paar Erfahrungswerte zusammen.

Zu Beginn gab es bei Familie Ginglseder des öfteren die sehr gefürchteten "Hochleistungsbrötchen". Das waren Minibrötchen, im Durchmesser 5 cm groß und schwer wie Steine... was soll ich sagen, wir haben sie alle tapfer gegessen.

Die Brotqualität hat sich zum Glück bei uns daheim dann doch noch stark verbessert. Inzwischen backe ich einmal in der Woche und packe den Vorrat dann in Scheiben geschnitten in den Tiefkühler.

Inzwischen habe ich eine praktische Möglichkeit gefunden mein Brot ohne Plastik, Plastikbeutel und geschützt vor Gefrierbrand zu lagern. Mein Brot wird gleich direkt in runden Edelstahldosen gebacken, anschließend geschnitten und in ebendieser Dose mit einem dichten Deckel in den Tiefkühler gepackt. Solche Edelstahldosen kann man über das Internet beziehen, vorzugsweise findet man so etwas auf "Anti-Plastik"-Websites.

Passend zu den Edelstahldosen (meine haben 16cm Durchmesser) kann ich dir an dieser Stelle gleich das entsprechende Rezept anbieten für 3 leckere Vollkornbrote:

  • 400g Roggenvollkornmehl
  • 650g Dinkelvollkornmehl
  • 100g Sesam, ungeschält
  • 100g Leinsamen, geschrotet
  • 100g Chiasamen
  • 150g ganze Haselnüsse
  • 4 TL Meersalz
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 6 EL Apfelessig
  • 1 Liter lauwarmes Wasser

Die trockenen Zutaten werden alle miteinander vermengt, dann kommt der Apfelessig dazu und nach unter nach wird das Wasser mit dem Rührgerät eingearbeitet.

Die Dosen werden mit Backpapier ausgekleidet. Alternativ kannst du sie auch dünn mit Speiseöl einpinseln und dann mit Roggenvollkornmehl bestauben. Anschließend gleichmäßig mit Teig befüllen. Mit nassem Löffel Oberfläche glätten.

Den Backofen auf max. 30°C anwärmen und den Teig darin ca. 45 Minuten gehen lassen.

Dann den Ofen auf 200°C stellen, Backformen gleich drin lassen, Uhr auf 1 Stunde stellen. Nach ca. 1/2 Stunde die Temperatur auf ca. 170°C reduzieren.

Nach dem Backen sofort auf ein Rost stürzen und das Backpapier abziehen (falls es mal anklebt einfach Backpapier nass einpinseln), Brot komplett auskühlen lassen. Am besten erst nach einigen Stunden schneiden und in die Dosen packen.

Alternative zu den Edelstahldosen: Wenn du auch ohne diese Dosen das Rezept backen möchtest, dann einfach 2 mittlere Kastenformen verwenden.

Tipp: Ich backe meine Brote generell in Bio-Qualität, denn wer möchte schon gerne täglich Pestizide zu sich nehmen.

Noch mehr Backideen gibt es direkt bei mir. Ich freue mich von dir zu hören.